Was können Sie tun?

Mit einer Mitgliedschaft…

Sie können uns mit einer Mitgliedschaft unterstützen. Die Jahresgebühr beträgt € 35.00 / für Adoptanten € 25.00 .

Wir brauchen Sach- und Geldspenden.

Halsbänder, Leinen, Medikamente, Kauknochen, Leckerli, Hundekörbe, Transportboxen etc.

In regelmäßigen Abständen schicken wir die Sachen an andere Tierschutzorganisationen, die dringend Hilfe benötigen.

 

 

Pflegeplätze bzw. Pflegestelle was ist das?

 Pflegestellen arbeiten ehrenamtlich (ohne Bezahlung) Hand in Hand mit einem Tierschutzverein. 

Das Tier (Hund, Katze...) bleibt bis zur Vermittlung in der Familie. 

Vereine, die Hunde/Katzen aus dem Ausland helfen sind auf Pflegestellen angewiesen.

Aber auch inländische Tierheime suchen für Ihre Notfälle Pflegeplätze, wobei Notfall nicht schwierig bedeutet muss. Es gibt einfach Tiere, die sich im Tierheim noch unwohler fühlen als andere. 

Die perfekte Lösung, für Menschen, die nicht jahrelang an ein Tier gebunden sein können oder wollen.

Warum also nicht ein Tier auf Zeit adoptieren? 

 

 

 

Dauer der Pflege?

Hier gibt es keine Regelung. Die Erfahrung zeigt einen Durchschnitt von 2 Monaten. Es kann aber auch länger oder kürzer dauern. Je nach Vermittlungsstand.

Eine Chance für die Tiere!

Eine Pflegestelle bedeutet die große Chance für das Tier. Dadurch, dass Pflegestellen die Tiere besser kennen lernen können, als es im Tierheim unter vielen möglich ist, können diese sehr genaue Beschreibungen liefern.

Für viele Tiere  bedeutet es auch einfach nur Leben. Runter von der Strasse, raus aus dem Zwinger und rein in eine Familie.

 


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!